vortragsgemeinschaft header

 

Werlen.jpg

Abt Martin Werlen *

Geboren am 28. März 1962
Bürger von Geschinen und Obergesteln
Ehrenbürger von Zürich, Obergesteln, Einsiedeln und Kanton Schwyz
7. Oktober 1984: Einfache Profess
11. Juli 1987: Feierliche Profess
31. Oktober 1987: Diakonatsweihe
25. Juni 1988: Priesterweihe

10. November 2001: Wahl zum 58. Abt des Klosters Einsiedeln
17. November 2001: Ernennung zum Abt durch Papst Johannes Paul II.
16. Dezember 2001: Abtsweihe

Schulen / Ausbildung
1969-1975: Primarschule in Obergesteln und Oberwald
1975-1977: Orientierungsschule in Münster
1977-1982: Lehrerseminar in Sitten
1982: Pädagogische Matura
1982-1983: Studium der Philosophie in Chur
1984-1987: Studium der Theologie in Einsiedeln
1987-1988: Studium der Theologie in St. Meinrad USA
1989-1992: Studium der Psychologie in Rom
1992: Lizentiat in Psychologie

Tätigkeiten im Kloster
1988-heute: Lehrer an der Stiftsschule (Philosophie)
1992-1998: Novizenmeister und Fraterinstruktor
1992-2001: Zeremoniar
1993-heute: Dozent an der Theologischen Schule (Entwicklungspsychologie und Religionspsychologie)
1995-heute: Vizepostulator für die Seligsprechung von Br. Meinrad Eugster
1998-2001: Präfekt des Internates der Stiftsschule
1999-2002: Studienpräfekt der Theologischen Schule

Aufgaben ausserhalb des Klosters
Mitglied der Schweizer Bischofskonferenz (Ressorts: Verkündigung, Frauenanliegen)
Mitglied der Deutschschweizer Ordinarienkonferenz (Vizepräsident)

Veröffentlichungen
- Konfliktfähigkeit. Spannungen dürfen sein. In: Rudolf Walter (Hg.), Mit einem weiten Herzen. Haltungen, die gut tun. Freiburg i.Br. 2005. 133-136.
- Sind Klöster noch zeitgemäss? In: Markus Kaiser (Hg.), Benediktinerinnen-Abtei St. Gallenberg in Glattburg bei Oberbüren. Kultur und Geschichte. St. Gallen 2004. 20-29.
- Auf der Suche nach dem Eigentlichen. Zu Gast in der Stille des Klosters. Freiburg i.Br. 2003.
- Gottes Botschaft war klar: Nimm dich nicht so wichtig! In: Leo Fijen (Hg.), Wie werde ich glücklich? Lebensweisheit aus dem Kloster. Freiburg i.Br. 2003. 29-36.
- Ihr stets dankbarer Bruder Meinrad Eugster. Einsiedeln 1998

 

*) Stand zum Zeitpunkt des Referat-Zyklus.

Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich hier an, um über die Schaffhauser Vortragsgemeinschaft und das Programm auf dem Laufenden zu bleiben.

logo_facebook